Great Days for Convertible Der Florida-Test Sunshine State? Größtes Altersheim der USA? Kann Florida denn überhaupt interessant sein? Manch einer schreit bestimmt sofort "JAAAA", manch einer muss ein bisschen überlegen. Nun, da frage ich mich natürlich, ob ich für die Reise nach Florida genügend Mitfahrer finden we
Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...
17.03.2013
Great Days for Convertible
Mittwoch, 23.1.2013: Der letzte Wintertag vor dem Urlaub
Alles wie immer: Den ganzen Tag über Hummeln im Hintern, noch bis 14 Uhr ins Büro, beim Mittagessen in dem Bewusstsein zu sitzen, morgen um diese Zeit irgendwo südlich von Grönland mich zwischen Chicken und Pasta entscheiden zu dürfen.
Alles wie immer: Nur schnell nach Hause, online einchecken und die Tasche holen, aber dann etwa eine Stunde dort hängen bleiben und dreißig Mal kontrollieren, ob auch alles Notwendige eingepackt ist und alle Fenster zu sind.
Die Fahrt hoffentlich ein Kontrastprogramm zu dem, was mich die kommenden gut zwei Wochen erwarten würde: Hügelige Landschaft (gegen die ich allerdings nur dann etwas habe, wenn ich sie anstrengend auf Schusters Rappen durchqueren muss), endlos verschneite Felder, weiß überzuckerte Bäume, Nebel, klirrende Kälte mit minus 7 Grad.
Dann in Frankfurt eine Variante dessen, was ansonsten auch wie immer war: Dieses Mal hatte ich entschieden, den Koffer wegen des frühen Abfluges schon abzugeben, das Auto am Airport im Parkhaus zu lassen, in der Stadt ein Hotel zu beziehen.
Wegen eines schönen Abends mit Kollegin Tanja beim Spanier verpasste ich sowohl den "Bachelor" als auch das Dschungelcamp. Bitte nicht verraten, wer heute rausgeflogen ist, das sehe ich mir alles dann in Ruhe wieder in Deutschland nach meiner Rückkehr an. Nachts verpasste ich nämlich auch die Wiederholung, schlief während der Anmoderation des Dschungelcamps ein und wachte auf, als der Bachelor Rosen verteilte, machte im Halbschlaf die Glotze aus (RTL musste jetzt erst einmal eine Weile auf mich verzichten) wachte dann viel zu früh schon um 5 Uhr wieder auf, konnte nicht mehr einschlafen und beschloss, das so gut zu finden, denn das würde mir guten Schlaf im Flieger bescheren.
Und nun liegen vor mir einige Stunden im Flieger, die mir die Gelegenheit bieten, mich nicht nur geografisch, sondern auch seelisch meinem Ziel zu nähern. In Erinnerung hatte ich noch tolle Sonnenuntergänge am Strand, von denen ich in den kommenden beiden Wochen einige zu erleben hoffte.
Hier ist der Sonnenuntergang meines Ankunftstages im August 2005:
Florida%2520Startbild.jpg
«
 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19 
»