Good Karma-Masala und der Duft von Jasminblüten Urlaub in God's own Country God's own Country, das bedeutet eigentlich Kerala, wo es grün und fruchtbar ist. Aber auch die angrenzenden Bundesstaaten Karnataka und Tamil Nadu zähle ich nun einfach mal dazu. Das Aroma von Masala-Gewürzmischungen und Jasminblüten liegt über dem ganzen fabelhaf
Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...
19.04.2015
Good Karma-Masala und der Duft von Jasminblüten
DO, 09.04.2015: Pondicherry-Mamallapuram
Ein letzter Tag mit Fahrt und ein letzter Ortswechsel stehen bevor. Wir machen uns auf die letzte Etappe nach Mamallapuram.
Nur etwa eine Viertelstunde Fahrt hinter Pondicherry liegt Auroville. Das ist die Modellstadt, die gegründet wurde vom Guru Sri Aurobindo. Meine Meinung dazu: muss man nicht gesehen haben. Letztlich kann man nur ein Visitor-Center besuchen und von einem Aussichtspunkt ehrfurchtsvoll das goldene Matrimandir besichtigen, einen Ort der Meditation, zu dem man eine besondere Zugangsberechtigung braucht, auf die man wohl oft tagelang warten muss und für die man in den Startlöchern verharren muss.
DSC05835.JPG DSC05836.JPG DSC05838.JPG DSC05845.JPG DSC05841.JPG
Auf der Weiterfahrt gibt es wieder Kleinigkeiten am Rande. So hält der Fahrer bei einem Cashewnussbaum an. Ich suche verzweifelt nach Nüssen, sehen jedoch nur rote Früchte. Die Früchte duften süß und kein kleines bisschen nach Nuss. Die Nuss sitzt über der Frucht. Das war mir gar nicht klar, dass eine Cashewnuss bedeutet, dass man sie einzeln von einer Frucht lösen muss. In Zukunft werde ich sehr viel achtungsvoller mit Cashews umgehen.
DSC05831.JPG DSC05827.JPG
Auch darf ich einen Blick in die Schulbücher werfen, die Shekhar in Pondicherry für seine Kinder besorgt hat. Aha, deutsche Geschichte kommt dran, immerhin intensiver als die indische Geschichte in meinem Schulunterricht...
DSC05823.JPG
Wir halten an Feldern, an denen Salz gewonnen wird. Die Sonne knallt wieder brütend heiß vom Himmel. Durch das Salz ist das Licht noch heller, ich fühle mich geblendet und stelle mir vor, wie es sich wohl anfühlen muss, bei der Hitze immer wieder viele Kilo Salz auf dem Kopf transportieren zu müssen, das Salz auf der Haut zu haben, überall an Händen und Füßen, im Gesicht, in den Augen. Vielleicht wäre ich dann doch lieber eine der Frauen, die Krabben aus dem Schlamm am Boden der Gewässer suchen.
DSC05863.JPG DSC05874.JPG DSC05883.JPG DSC05864.JPG
Die Krabbensammlerinnen:
DSC05901.JPG
Wir stoppen noch an einem Dorftempel, an dem Terrakottapferde geopfert werden. Ältere und neuere Modelle stehen in verschiedenen Verwitterungsstufen vor einer Shivastatue.
DSC05853.JPG DSC05854.JPG DSC05855.JPG
Doch der Tag wäre nicht perfekt ohne einen weiteren Stopp um Obst zu begutachten und zu kaufen. Ein Stand mit reifen Mangos und Jackfruit lockt.
DSC05899.JPG
Wir erreichen Mamallapuram. Zum letzten Mal in diesem Urlaub muss oder darf ich eine der Eincheckzeremonien bewältigen. In Indien bedeutet das normalerweise, dass man ein Getränk gereicht bekommt, kalte Tücher und sich setzen muss, so dass man zum Rezeptionistin aufsehen muss, während dieser Frühstückszeiten, das Internetpasswort, die Lage des Spa, sowie die Möglichkeiten Ausflüge zu buchen oder die Poolnutzungszeiten, die Durchwahl der Rezeption und sämtliche Ansprechpartner namentlich mit ihren Durchwahlen herunter rattert. Es reicht, wenn man dann immer verständnisvoll nickt. Man darf nur nicht verpassen, den richtigen Einsatz zu finden, wenn die Frage lautet, was man schon alles gesehen habe oder wie lange man sich schon in Indien aufhalte.
Man darf seinen Koffer nicht selbst nehmen, sondern muss süß quatschend neben einer Dame hertrippeln, um dann im Zimmer weitere gefühlt 23 Minuten auf den Koffer zu warten, den man gegen 20 Rupies beim 'Boy' auslöst, denn ansonsten erklärt selbiger einem noch eine halbe Stunde lang den Fernseher bis man von selbst merkt, dass etwas nicht stimmt und in die Tasche greift.
Die nächsten Stunden gehören dem Pool und mir. Ich sitze zwischen modernen, weißen, niedrigen Gebäuden, die den großzügigen Pool einrahmen, der von blühenden Frangipani gesäumt ist und statte dem Strand einen kurzen Besuch ab.
DSC05904.JPG DSC05906.JPG
Später am Nachmittag werde ich abgeholt zu einer ersten Besichtigungstour. Shekhar fährt mich zur 'Five Ratha'-Anlage und zum Seashore-Tempel. Er setzt mich dann in der Stadt aus, wo ich noch ein bisschen bummeln möchte, um dann am Strand entlang zu Fuß zum Hotel zurückzugehen.
Five Ratha wirkt ein bisschen wie ein Spielplatz im Sand. Irgendwie wahllos steht ein bunter Mix von Gebäuden wie Spielgeräte nebeneinander und durcheinander.
DSC05924.JPG DSC05916.JPG DSC05918.JPG
Und der Seashore-Tempel:
DSC05925.JPG DSC05934.JPG DSC05936.JPG
Mamallapuram ist ein recht nettes Örtchen. Leider ist es hier sehr touristisch, so dass die Ansprache bei den Geschäften ein wenig massiv ist. Auch am Strand werde ich nicht in Ruhe gelassen. Für 100 Rupies hätte ich dem Verkäufer eventuell noch ein Tuch abgekauft, jedoch finde ich 300 Rupies inakzeptabel. Ich gehe weiter.
DSC05939.JPG DSC05940.JPG DSC05949.JPG DSC05953.JPG DSC05958.JPG
Abends geht es in ein Rooftop Restaurant in die Stadt. Shekhar besteht darauf mich wieder abzuholen. Ich bin im Laufe der Reise auch ein wenig bequem geworden, schließlich klappt alles auf diese Weise immer so gut.
Ich bestelle Seafood, Shekhar möchte nur Pommes. Letztlich lässt er sich mit dem Argument, man könne Essen schließlich nicht wegwerfen, erweichen die Hälfte der Calamares zu essen und meine restlichen Pommes noch dazu.
Er beichtet mir, dass er manchmal heimlich mit seinen Söhnen herkommt um Fleisch zu essen. Das darf seine gestrenge Gattin jedoch nicht wissen. Sie lebt streng vegetarisch und erzieht auch die Kinder so.
Auf dem Rückweg sehe ich auf dem Display seines Telefons: 'Wife'. Er geht ran und ich verstehe von den 3 Sätzen nur: 'No, vegetarian'.
Für die Lüge muss er morgen wohl in den Ganesh-Tempel, sich mit den Fäusten auf den Kopf klopfen, und dann mit der linken Hand am rechten Ohr und umgekehrt dreimal in den Knien wippen...
«
 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25 
»