Incredible India - meine neue, große, bunte, aufregende Liebe Madam, your car is ready for you now! Ein wenig orientierungslos laufe ich durch die Reiseführerabteilung des Hugendubel und überlege, was es abends zu essen geben könnte. Kochen? Nee, zu müde. Also was bestellen. Aber was? Oder gehst du doch noch schnell ein paar Zutaten für Spaghetti Aglio
Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...
10.11.2013
Incredible India - meine neue, große, bunte, aufregende Liebe
Hotels selbst buchen oder vom Fahrer empfehlen lassen?
Zumindest in meinem Fall war es mit Hotels fast immer (außer in Jodhpur) unproblematisch. Anil hat uns bei den Hotels vorangekündigt. Dass ein Fahrer, sofern man nichts vorgebucht hat, die Hotels aussucht, mit denen er selbst gute Erfahrungen gemacht hat, bei denen er vielleicht auch einen gewissen Vorteil hat (dass er beispielsweise kostenfrei in der Fahrerunterkunft übernachten kann und nicht zu einem für ihn teuren Guesthouse fahren oder im Auto schlafen muss), oder er eben Unterkünfte aussucht, die er problemlos erreichen kann und die nicht in für Autos gesperrten Bereichen einer Altstadt liegen, kann man sicher keinem verübeln.
Sofern man aber auf eigene Faust ein Hotel vorgebucht hat, wird er einen ohne Klagen auch dort abliefern. Allerdings kann es sein, dass er auch mal suchen oder sich erkundigen muss, wie er am besten hinkommt. Dafür ist es gut die Telefonnummer des Hotels griffbereit zu haben, um alles weitere kümmert er sich dann.
In meinem Fall habe ich (obwohl ich eigentlich begeisterte Vergleicherin und Vorbucherin bin) mich sehr schnell auf Anils Rat verlassen. Ich wollte mich auch lieber auf das Land konzentrieren als die Abende mit dem Checken des Tripadvisor zu verbringen. Anil sollte es so machen, wie er es am besten kann, das war auch für mich das Entspannteste. Einmal (in Jodhpur) war ich unzufrieden, der Wechsel für die zweite Nacht schnell und unkompliziert möglich.
Die Hotels, die ich nicht selbst gebucht habe, waren alle relativ einfach ohne Schnickschnack wie Föhn und Kosmetik, letztlich gab es nicht einmal ein Housekeeping, was aber sicher auf Anfrage zur Verfügung gestanden hätte. Klimaanlage und einen Fernseher (der allerdings nicht immer funktionierte) gab es immer, WIFI in der Regel auch, und zwar kostenfrei. Ein Restaurant mit meistens gutem Essen gab es immer. Alle Hotels waren klein, individuell und persönlich. So kennt das Personal den Gast sehr gut und in der Regel stand pünktlich kurz vor der Abfahrt ein "Boy" vor der Tür, der den Koffer abholte.
Über manches musste ich auch dort hinwegsehen wie manchmal ausbleibendes Warmwasser, tropfende Klimaanlagen, durchlaufende Klospülungen oder etwas marode Bäder. Ekeln musste ich mich nur im ersten Hotel in Jodhpur.
Normalerweise hätte ich sicher bessere und teurere Hotels gebucht, aber so, wie es war, war es völlig ausreichend und hatte die genannten Vorteile, sodass ich letztlich zufrieden war, vor allem, da ich sonst sicher auch mehr Geld ausgegeben hätte. Ein sporadischer Vergleich mit Buchungsseiten im Internet jedenfalls hat immer ergeben, dass ich damit auch nicht günstiger gefahren wäre.
Viele mit Fahrer Reisende haben dieses über einen Reiseveranstalter gebucht, bei dem dann auch noch ein Guide zur Verfügung stand. Das wäre mir dann schon wieder zu durchorganisiert gewesen und zu sehr "Studiosus".
«
 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28 
»